ALLES GLÜCK DER ERDE…

…liegt auf dem Gipfel der Berge. Zumindest für all jene unter uns, die ein Gefühl von Freiheit und Freude empfinden, wenn Sie von oben herunter schauen und den Blick über die Landschaft schweifen lassen.

Wer das Wandern liebt, wird in unserem Hotel im Montafon glückselig sein. Dafür sorgt zweifellos unsere Bergwelt, die nicht abwechslungsreicher sein könnte. Endlose Wanderwege, die zum Teil direkt vor unserer Haustür starten, führen über saftige Almweiden, von Hütte zu Hütte, über Höhen und Grate bis zu den Gipfeln der Montafoner Gebirgsketten Silvretta, Rätikon und Verwall. Wanderbusse und Aufstiegsanlagen verkürzen den Weg zu den sonnigen Höhen. Urige Hütten und Almen bieten sich ebenfalls als Wanderziel an und belohnen Wanderer mit deftigen Schmankerln für die Mühen des Aufstiegs. Wenn Sie unser Hotel Verwall für Ihren Wanderurlaub wählen, entscheiden Sie sich zudem für ein Aktiv- und Wanderhotel, das Ihnen Erlebnis- und Servicequalität garantiert. Nicht umsonst trägt unser Haus den Namen einer Gebirgsgruppe, deren Felswände hier in den Himmel ragen. Genau diese Berge, das Wandern und alles Drumherum liegen uns am Herzen, wie uns unsere wandernden Gäste am Herzen liegen. Wir sind der Seilpartner für Ihre Bergerlebnisse – mit eigenem Ausrüstungsverleih, Wanderinfothek, Tourentipps und geführten Wanderungen, bei denen wir Sie gerne auch persönlich begleiten.

ALLES GLÜCK DER ERDE…

Unsere geführten Wanderungen

Abgestimmt auf Ihre Kondition und Wanderlust erwandern wir gemeinsam zwei- bis dreimal wöchentlich ein Glanzstück unserer Wanderwelt. Die Wanderrouten können auf Bestimmen des Wanderführers je nach Wetter und Teilnehmern geändert werden. Hier einige unserer schönsten Wanderungen:

Bergfrühstück - Nova Stoba

Bergfrühstück - Nova Stoba

Mit Gastgeberin Andrea

 

Wir wandern vom Hotel aus zur Talstation der Versettla Bahn in Gaschurn, wo uns die Gondel bergwärts bringt. Nach einem herrlichen Bergfrühstück in der Nova Stoba gehen wir am Gantekopf (1.958 m) entlang Richtung Garfrescha und kehren mit dem Sessellift zurück ins Tal nach St. Gallenkirch. Von dort geht es zu Fuß zum Hotel zurück.

 

  • Gehzeit: ca. 3 bis 4 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: 2 – mittel
  • Ausrüstung: gute Wanderschuhe, Wanderstöcke, Getränke

Auf dem Schmugglerpfad

Auf dem Schmugglerpfad

Mit Wanderführer Günter

 

Diese Wanderung führt uns von Gargellen hinauf zum Schafberg, von wo aus wir einen kurzen Abstecher in die Schweizer Alpen machen. Auf dem Rückweg gelangen wir über das Gafierjoch (2.415 m) zurück nach Gargellen.

 

  • Gehzeit: ca. 4 bis 4,5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: 3 – anspruchsvoll
  • Ausrüstung: gute, über die Knöchel reichende Wanderschuhe mit Profilsohle, Rucksack mit Verpflegung, Sonnenbrille und Sonnenschutz

Auf das Hochjoch

Auf das Hochjoch

Mit Wanderführer Günter

Diese Tour führt uns vom Hochjoch (2.520 m) über Kapell und den Sennigrat (2.300 m) zur Wormser Hütte, bis wir schließlich das Kreuzjoch (2.395 m) erreichen.

  • Gehzeit: ca. 4 bis 4,5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: 3 – schwer
  • Ausrüstung: gute, über die Knöchel reichende Wanderschuhe mit Profilsohle, Rucksack mit Verpflegung, Sonnenbrille und Sonnenschutz

Eindrucksvolle Wiegensee Wanderung

Eindrucksvolle Wiegensee Wanderung

Mit Wanderführer Günter oder Andrea Durig

Auffahrt mit der Seilbahn Tafamuntbahn zur Mittelstation (1550 m). Anstieg zunächst durch Wald, dann durch schöne Hochmoorlandschaft zum Wiegensee (1940 m). Abstieg auf engem Pfad durch das Verbellatal zur Verbellaalpe. Von der Verbellaalpe Richtung Zeinisjochhaus am Kopsstausee und dort den Bus über die Biehlerhöhe oder durch das Ganifertal zurück nach Partenen.

  • Gehzeit: ca. 4 Stunden mit Pausen
  • Schwierigkeitsgrad: 2 – mittel
  • Ausrüstung: gute Wanderschuhe, Wanderstöcke, Getränke

 

Wanderurlaub bei den Wanderprofis

Hotel Verwall
Unser Qualitätsversprechen
Aktiv- und Wanderhotel Verall

Als Aktiv- und Wanderhotel bieten wir Ihnen wundervollste Wanderregionen über geführte Touren bis hin zu Ausrüstungsservice, Wandertaxi und vielem mehr.